Menu

Mein Spielbericht: VfL Osnabrück – Fortuna Düsseldorf 0:3 [JörnB]

12 Heimniederlagen in Folge, ganze 4 Punkte in der Rückrunde überhaupt. Ich bezweifele, dass die Verantwortlichen in Verein und KGaA vor der Saison dies im Sinn hatten, als sie sagten, dass sie diese Saison „historisches“ erreichen wollten. Der sportliche Niedergang und die totale Demontage einer Mannschaft, die – nicht zu Unrecht – fast Heldenstatus in Osnabrück hatte, ist spätestens mit der verdienten 0:3 Niederlage gegen Fortuna Düsseldorf besiegelt.

Der Unterschied zu den Geschehnissen von vor genau 2 Jahren könnte nicht größer sein: 2019, kurz nach unserem 120. Vereinsgeburtstag feierte der Verein, die Mannschaft, das Stadion, die Kurve, die ganze Stadt den „unfassbaren“ Aufstieg in die 2. Liga. Party, Pyro und Pils wohin man sah, Osnabrück im Ausnahmezustand. 2 Jahre später haben es die sportlich Verantwortlichen (Mannschaft, Trainer, Führung) geschafft in einer Mischung aus Pech, geringer Mittel, und einem nicht zu kleinen Teil Selbstüberschätzung, das Denkmal, das sie sich errichtet hatten mit dem Arsch wieder einzureißen. Typisch VfL könnte man sagen.

Aber etwas ist doch anders: Wir sind nicht dabei. Durch die Pandemie, für die nicht einmal die szenekundigen Beamten, der DFB, die UEFA oder sonst jemand von den üblichen Verdächtigen etwas kann, sind wir alle zum Nichtstun gezwungen. Ich bezweifele, dass wir mit voller Brücke 12x am Stück zu Hause verloren hätten. Aber eine Garantie für den Klassenerhalt wäre auch wohl eine lebendige Ostkurve nicht gewesen. „Ohne Fans ist die Bremer Brücke nur ein gewöhnlicher Bolzplatz“ sagte neulich ein geschätzter Freund. Er hat nicht Unrecht, aber einen Unterschied gibt es dennoch: auf dem Bolzplatz wird aus und für die reine Passion am Fußball gespielt. Was sich derzeit zwischen den 4 Flutlichtmasten abspielt, hat mit alldem wenig zu tun. Der VfL kann in seinem neuen Lebensjahr nur hoffen, dass sich der gute Geist der Brücke angesichts dieses Trauerspiels in Selbstisolation begeben hat. Und dass er gemeinsam mit uns Fans zurückkommt. Egal in welcher Liga.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.